Allgemein

Und plötzlich war alles nur ein böser Traum

Es ist zwei Uhr morgens und ich habe vor einer Stunde “Cruel Beauty” beendet. Gedanken an das Buch halten mich immer noch wach, ich kann nicht schlafen, deshalb schreibe ich jetzt diesen Blogbeitrag. Es war eigentlich vorherbestimmt, dass ich dieses Buch liebe. Eine Nacherzählung von “Die Schöne und das Biest”, ein magisches Schloss; er ein bisschen böse, sie ein bisschen selbstsüchtig. Und dieses großartige Cover.

Cruel_Beauty [Spoiler Alert] Seid ihr schon verliebt? Ich war es. Und gegen Ende kam die Ernüchterung. Manchmal gibt es Situationen, in denen Autoren sich so dringend ein Happy End für ihre Charaktere wünschen, aber es funktioniert nicht in der Welt, die sie erschaffen haben, also erschaffen sie für die letzten zehn Seiten eine Neue. Und plötzlich war alles nur ein böser Traum. Ganz so schlimm war es in “Cruel Beauty” zum Glück nicht, aber als Leser habe ich mich trotzdem betrogen gefühlt. Die Charaktere, die am Ende glücklich zusammen gekommen sind, waren nicht mehr die gleichen, wie die, für die ich die letzten dreihundert Seiten mitgefiebert habe. Sie hatten nicht länger die gleiche Geschichte, die gleichen Konflikte. Die Autorin hatte für ihre Lieblinge eine Alternativwelt kreiert, in der sie ihr Happy Ever After durchleben konnten. Wenigstens erinnerten sie sich gegen Ende wieder daran, wer sie einmal gewesen sind, das schmälerte die Enttäuschung für mich etwas.

Mehr

Mein Jordanienurlaub, oder: „Von wegen es schneit nicht in der Wüste“

Ich war schon immer fasziniert von anderen Kulturen, vom arabischen Raum hatte ich bislang aber wenig gesehen. Dieses Jahr hat sich dann endlich die Möglichkeit ergeben, Jordanien zu besuchen. Eine Rundreise von Amma über Petra und das Wüstental im Wadi Rum, bis in den Süden nach Aquaba. Es war ein Geburtstagsgeschenk meiner Familie für meine Oma und ich würde mit ihr reisen. Die Reise war für Anfang Dezember geplant, aber Klimatabellen zeigten Temperaturen von 10 bis 25 Grad, also dachte ich mir nichts dabei. Weniger Massentourismus und keine brütende Hitze. Meiner meinung nach, hatten wir den perfekten Monat gewählt.

Mehr

Was gibts Neues?

Seitdem ich mich das letzte Mal gemeldet habe, hat sich einiges getan. Mein 2. Roman “Gefangene der Magie” ist erschienen und mit den verrückten Möwen meiner Schreibgruppe habe ich den Schreibwahnsinn gegründet, ein Blog von und für Autoren und alle, die es werden wollen. Momentan haben wir einen zweimonatige Write-a-Thon vom 1. August bis 30. September laufen. Ziel sind 50.000 Wörter, der Marathon wird von verschiedenen Aktionen und Sprints begleitet – wer Lust hat, kann immer noch einstiegen. Mehr Infos hier.

Weil die Frage immer wieder aufkommt: Momentan ist kein 3. Band für Kira und Cian geplant. Es gibt noch ein paar offene Handlungsstränge, die ich gerne irgendwann in Folgebänden aufnehmen würde, aber momentan arbeite ich an anderen Projekten; wie es mit den beiden weitergeht ist zudem größtenteils verlagsabhängig.

Und diese anderen Projekte? Davon gibt’s ein paar. Ich war fleißig, habe viel getippt und neue Genres ausprobiert. Ein Steampunkprojekt von mir wird momentan noch vom Verlag auf vereinbarte Änderungen geprüft, aber es sieht gut aus! Dann habe ich mich an etwas ganz exotischen versucht und die Fantasy komplett weggelassen – ein Young Adult Contemporary Roman über ein Mädchen, das unter Verbrechern aufwächst und sich mit einem Gestrick aus Lügen an den Menschen rächen will, die vermeintlich ihr Leben zerstört haben. Die Leseprobe ging vor kurzen an einige Verlage raus, bin gespannt, was sich da tut.

Mehr

Ich bin umgezogen!

Die letzte Seite ist während eines Studiprojekts von mir entstanden, dabei habe ich das Content Management System Kirby verwendet. Im Nachhinein hat mir Kirby aber doch nicht die Optionen geboten, die ich in einem CMS Anbieter gesucht habe und wollte deshalb schon lange zu WordPress wechseln. Ich habe es ewig vor mir her geschoben; in einer Spontanaktion heute im Chat meiner Schreibgruppe habe ich dann mit einer Kollegin beschlossen, unsere Websites neu zu gestalten, und haben gleich eine dritte mit angesteckt. Was man nicht alles tut, um nicht schreiben zu müssen, hm?
Die Website hat ein neues Design und ist viel userfreundlicher als die Letzte, zum Beispiel ist es jetzt möglich Kommentare bei den Blogbeiträgen zu hinterlassen! In den nächsten Tagen wird sich noch einiges tun, ich habe mir auch fest vorgenommen, regelmäßig zu bloggen, nachdem meine letzte Seite so lange versumpft ist (ich zieh doch eh bald um, wieso Beiträge schreiben? Ja,ja…). Es wird Infos zu aktuellen Projekten, Aktionen meiner Schreibgruppe und generellen Blödsinn geben – hauptsächlich Blödsinn. Freut euch!

Mehr

Social Media

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On PinterestCheck Our Feed

Author Info

Hallo, ich heiße Rebecca Wild, schreibe Bücher, lese viel und gerne und studiere MultiMediaArt. Ich mag Katzen, Luftschiffe, schöne Notizbücher und Rock Musik. Auf meiner Homepage findet ihr Infos zu meinen Büchern und diversen Design-Arbeiten.

Coming Soon